Category - Überwachung

Staatstrojaner – wo ist das Problem?

Eigentlich will ich ja nur was von HBO sehen, bevor Sky seine inkompetenten Finger reinkrallt. Und vielleicht die WM in 4K und Tatort am Strand in Thailand. Und verschlüsselt chatten und natürlich surfen, aber warum soll ich mir einen Kopf machen, ob der deutsche Geheimdienst oder die deutsche Polizei Staatstrojaner auf deutsche Rechner schmuggelt? Trifft doch nur die wirklich Bösen. Oder?

Eher oder. So jedenfalls sieht es der Datenschutzverein Digitalcourage, der kürzlich eine Verfassungsbeschwerde gegen den Einsatz von Staatstrojanern einreichte und sie begleitend als ‚maßlosen Übergriff auf das Privatleben aller Menschen‘ bezeichnete.

Read More

Türkei blockt CyberGhost … nur noch teilweise

Kurz vor der Wahl des türkischen Staatsoberhauptes schien es eine Zeitlang Entspannung zu geben, was die Verwendung von VPNs innerhalb des türkischen Staatsgebietes betrifft. Aktuell werden verschlüsselte Verbindungen aber wieder (nahezu) flächendeckend blockiert.

Die Blockade betraf für einige Monate auch CyberGhost, dessen Dienst und Website von der Türkei aus wiederholt nicht mehr erreichbar waren und die für alle Türkei-Urlauber und Reisende eine unbefriedigende Situation schuf – zumal der verschlüsselte und zensurfreie Kontakt zur Heimat mal möglich war und mal nicht.

Seit dem Update des iOS-Clients ist es aber zumindest mit dieser CyberGhost-App wieder möglich, einen VPN innerhalb der Türkei zu verwenden. Die Techniker arbeiten daran, die Funktionalität auch in die anderen Clients zu integrieren, benötigen hierfür aber noch ein wenig Zeit. Als Erstes steht das das neue CyberGhost 7 für Android in den Startlöchern.

Bis dahin und für Nutzer des Windows- und Mac-Clients empfehlen wir als Übergangslösung die Verwendung des CyberGhost-Add-on für Chrome oder Firefox, um zumindest anonym surfen zu können.

Du findest CyberGhost VPN 7 für iOS hier, weitere Details über die App warten in diesem Artikel auf dich.

IMO: WM vs. EU-Urheberrecht – Verlierer sind wir alle

Hört sich ein wenig schräg an, WM vs. Urheberrecht, muss man aber leider wörtlich nehmen, denn im Aufmerksamkeits-Kernschatten der Fußball-Weltmeisterschaft gönnten sich nicht nur die bundesdeutschen Politparteien einen kräftigen Schluck aus der Steuerpulle. Im festen Glauben, dass in Jubelstimmung versetzte Bürger kaum Interesse für so oder so uninteressante EU-Themen aufbringen, erklimmen umstrittene Regelungen als Teile eines neuen EU-Urheberrechts erfolgreich eine Stufe nach der anderen und werden aller Voraussicht nach in Kürze vom Parlament in trockene Tücher gebracht.

Wörtlich nehmen muss man dabei auch, dass wir alle zu den Verlieren gehören werden – nicht nur die, die ohnehin Anspruch auf Zensur- und Meinungsfreiheit erheben, sondern auch alle anderen, denen es im Grunde egal ist, wer denn nun im Land das Sagen hat: der Bürger als Souverän oder interessierte Kreise aus Wirtschaft und Politik, die sich nun anschicken, das Internet gänzlich zu übernehmen.

Read More

CyberGhost in der Türkei blockiert – und was du dagegen tun kannst

China, Iran, Ägypten, Saudi Arabien, Russland, Vereinigte Arabische Emirate – und nun auch die Türkei: Allesamt Staaten und ehemals rechtsstaatlich organisierte Nationen, denen zur Kritik an aktuellen Regierungsstrategien nichts anderes einfällt als Zensur und restriktive Gedankenkontrolle. Plus, wenn es denn noch genügend oppositionellem Willen im Land gibt, die Verbindung zum Ausland zu kappen, um den Einfluss gegenteiliger Gedanken zu unterbinden.

Zu den Maßnahmen in dieser Richtung gehören seit den ersten Tagen des Internets auch die teilweise oder komplette Sperrung unliebsamer Websites sowie neuerdings, seit der Zunahme kommerzieller VPNs als natürliche Gegenmaßnahmen, die Sperrung oder das An-die-Kette-legen der jeweiligen Dienste, indem man sie entweder zwingt, gesperrte Seiten ebenfalls zu sperren oder den kompletten Service schlicht nicht mehr zulässt.

Read More

Eigen-TOR? Geheimdienstverwicklungen wecken Zweifel an Sicherheit des Tor-Netzwerks

Die Behauptung, dass das dezentrale Tor-Netzwerk zur Anonymisierung von Verbindungsdaten unsicher sei, ist nicht neu oder ungewöhnlich. Spätestens seit dessen Entdeckung durch die Mainstream-Medien sprudeln Meldungen wie diese aus den unterschiedlichsten Quellen Richtung Öffentlichkeit, insbesondere da man Tor gerne mit dem als verrucht angesehenen Dark Net in Verbindung bringt – und weniger mit Journalisten wie Laura Poitras, die es bereits zu Zeiten der Snowden-Leaks für anonyme Recherchen einsetzte.

Neu ist allerdings die Vermutung, dass Tor zu fast 100 Prozent von US-Geheimdiensten finanziert und unterhalten wird. Dies zumindest behauptet der Journalist und Autor Yasha Levine, der für sein Buch ‚Surveillance Valley‘ 2.500 Dokumente auswertete und nach dieser intensiven Leseübung zu dem Schluss kam, dass das Tor-Projekt nahezu komplett von drei US-Agenturen hochgezogen und auch weiter unterhalten wird, die sich sonst eigentlich auf der anderen Seite finden und um das Gegenteil bemühen: der Ausspähung von Personen und Staaten zum Zweck der nationalen Sicherheit.

Read More

Gläserner Kunde: Von Datensparsamkeit (übel), Tracking (Jubel) und fragwürdigen Preismodellen (wen juckt’s?)

Nichts Neues: Verkäufer und Verbraucher haben seit jeher unterschiedliche Ansichten über den Preis eines Produkts. Auch unabhängig davon, wer gerade mal was ist. Verkäufer, die als Verbraucher auftreten, reagieren genauso wie Verbraucher, wenn sie in die Rolle eines Verkäufers schlüpfen: Die eine Seite will möglichst wenig zahlen, die andere möglichst viel verdienen.

Hierbei argumentieren Verbraucher gerne, dass Preise ‚fair‘ sein müssen, also, dass der Wert eines Produkts dem Wert der verwendeten Materialien entsprechen oder sich zumindest in Relation zum Nutzen befinden sollte – plus Herstellungskosten und Gewinn. Für Verkäufer ist dies eine gruselige Vorstellung, da sie den Preis einer Ware lieber vom tatsächlichen materiellen oder praktischen Wert abkoppeln und stattdessen ‚den Markt‘ als ausschlaggebend für die Preisgestaltung sehen. Gibt er viel her, setzt man den Preis hoch, gibt er wenig her, setzt man ihn runter.

(c) Anna Dziubinska (https://stocksnap.io/author/232) – Lizenz: CC0 License (https://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/)

Read More

Was ist ein Proxy, was ein VPN? Und was ist das beste wofür?

Traditionell werden die Begriffe ‚VPN‘ und ‚Proxy‘ gerne in einen Topf geworfen und bunt gemischt verwendet. Wobei so mancher von einem Proxy redet, wenn ein VPN gemeint ist, und umgekehrt.

Was aber ist nun was?

Read More

© 2017 CyberGhost