Archive - November 2017

BEST BLACK FRIDAY EVER: 3 Jahre CyberGhost-Abo mit 75 % Rabatt

Deutschland befindet sich für eine Woche im Dauerfeuer der Schnäppchen-Anbieter – gleichwohl nicht jedes vermeintliche Super-Duper-Mega-Sonder-Spezial-Einmalangebot auch wirklich eines ist. Aufpassen heißt hier die Devise – und erst mal einen Preisvergleich laufen lassen, bevor man zuschlägt. Dicke Lippen riskieren kann schließlich jeder, und so manches vermeintliche Schnäppchen ist beim Konkurrenten bereits von Haus aus günstiger zu haben.

Keine dicken Lippen gibt’s bei CyberGhost. Auch keine runterfallenden Unterlippen nach dem Kauf, also solche: 🙁 Im Gegenteil: Bei CyberGhost kannst du dich 3 Jahre nach dem Black Friday/Cyber Monday 2017 immer noch freuen. Also so rumlaufen: 🙂

Warum? Sagen wir es mal mit Chip.de:

„Das Cyberghost-Angebot für 99 Euro auf 3 Jahre ist ein echter Kampfpreis auf dem VPN-Markt und ist mit umgerechnet 2,75 monatlich sehr günstig. Wir können das Cyberghost-Angebot empfehlen, die Server sind schnell und die versprochenen Leistungen wie Tracking- und Werbeblocking funktionieren gut.“

Oder: „In unserem CHIP-Speedtest konnten wir den deutschen Servern von Cyberghost mit rund 70 MBit/s Download- und 90 MBit/s Upload-Geschwindigkeit sehr gute Werte bescheinigen.“

Also, lieber 🙂 als 🙁 und ab zum Onlineshop, satte 3 Jahre von dem guten Zeugs besorgen und die inklusiven NOSPY-SERVER gleich mit eintüten. So gewappnet kann man dann auch beruhigt um die Sicherheit der eigenen Daten wie Kreditkarte wacker weiter auf Einkaufstour gehen.

Zum Schluss noch die üblichen Verdächtigen für weitere Überzeugungsarbeit – die es aber eigentlich nicht mehr braucht:

  • Schnell-Zugriff auf mehr als 1.100 Server in 44 Ländern
  • 24/-bewachte NoSpy-Server im VDS-freien Rumänien
  • Taffe 256 Bit AES-Verschlüsselungs-Technologie, die beste verfügbare
  • Profil-Zugriff auf Streaming-Anbieter
  • Auto-Verbindungsschutz beim Betreten unbekannter WLAN-Netze
  • Verfügbar als App für Windows, Mac, Android und iOS
  • Auf bis zu 5 Geräte gleichzeitig anwendbar
  • Nachweisbar weltweit kompromisslos durchgesetzte No-Logs-Richtlinie
  • Unschlagbar im Aneinanderreihen von Adjektiven 😉

Noch was? Ja, in die Puschen kommen, denn das Angebot ist nur vom 22. bis 27. November gültig.

SCHLAG EIN

Freedom on the Net Report 2017: Internet-Freiheit weiter auf Talfahrt

Schlimmer geht immer: War 2016 bereits das Jahr mit den bislang stärksten Einschränkungen der weltweiten Freiheit im Internet, so ist 2017 in der Lage, den Negativrekord zu toppen. Mit den gestiegenen Bemühungen, die jeweils eigenen Bevölkerungen unter Kontrolle zu bekommen oder zu halten, wurde 2017 das siebte Jahr in Folge, das im Vergleich zum jeweiligen Vorjahr schlechter dasteht. Nicht zuletzt, weil in diesem Jahr erstmals auch VPNs verschärft ins Kreuzfeuer gerieten und in etlichen Ländern, wie China und Russland, nur noch mit Einschränkungen erlaubt oder gar, wie in Saudi Arabien und Iran, komplett verboten sind.

Grafik ©: Freedom on the Net 2017 Read More

IP- & anderes TV-Zeugs: Mediencenter für Streaming und IPTV mit Kodi, Raspi & CyberGhost

Schon immer mal gefragt, wie du ein Kodi-Mediencenter zusammenpfriemelst und die bunte Bilderwelt zu Gast in dein Wohnzimmer lädst? Hier die Antwort: Videos streamen und Auslands-TV/Streaming empfangen mit Kodi, Raspberry Pi und, natürlich, CyberGhost on top!

Voraussetzungen

Die Voraussetzungen für dein Raspi/Kodi-Mediencenter mit möglichem Weltempfang gestalten sich folgendermaßen:

  • Raspberry Pi 2 oder 3 mit Netzteil und Speicherkarte (mindestens 4 Gigabyte). Kann man auf Streaming von Amazon & Co. verzichten, reicht auch ein Raspberry Pi 1.
  • WLAN-Modul oder Ethernet-Kabelanschluss.
  • Keyboard zur Eingabe von Passwörtern (eigentlich optional, da zum Navigieren auch die TV-Fernbedienung reicht, macht aber die Eingabe von Passwörtern und anderen längeren Texten spürbar praktischer).
  • PC zum Vorbereiten der Software.
  • Aktuelle Kodi-Version mit Raspian-Unterbau, also entweder OpenELEC, LibreELEC oder etwas Vergleichbares. In diesem Artikel werden Open- und LibreELEC vorgestellt, beides Linux-Derivate mit Kodi als Oberfläche.
  • Win32 Disk Imager oder LibreELEC USB-SD Creator zum Aufspielen des jeweiligen Images auf eine Speicherkarte.

Neugierig geworden? Den kompletten Artikel findest du auf den CyberGhost-Supportseiten. Wir habe dort eine Ecke mit Tipps und Tricks aus der Praxis für euch eingerichtet, die euch dabei unterstützen soll, das Maximum aus CyberGhost herauszuholen. Also, ran da, Inspiration holen, kommentieren, korrigieren, diskutieren und Gleichgesinnte mit Wissensstoff versorgen – oder einfach auch nur abholen: Klick. Jetzt. Hier lang.

Tune-in: Mehr Länder, mehr Server & neue Streamingkanäle

Weißt Bescheid? CyberGhost ist unermüdlich im Bestreben, Freiheit und Privatsphäre im Internet voranzutreiben, und hat seine Bautrupps erneut rausgeschickt, weitere Bastionen zu errichten. Mit dem Ergebnis, dass der Oktober ein Anwachsen des Serverpools um weitere zehn Länder erleben durfte. Statt Herbstdepression Wachstum satt: CyberGhost steigerte sich im letzten Monat auf 40 Länderstandorte und mehr als 1.100 Server. Und weil es sich so gut anfühlt, kommen diesen Monat noch weitere hinzu.

Read More

Update der Paket-Authentifizierung auf SHA256

Hallo Ghosties,

wie einigen von euch bereits bekannt, nutzte CyberGhost bislang das HMAC-MD5-Verfahren zur Authentifizierung von OpenVPN-Paketen. Diese Konfiguration garantierte im Zusammenspiel mit der starken AES-Verschlüsselung die Sicherheit des Datentransfers und deines Passworts und wird von Sicherheitsexperten auch aktuell noch als sicher angesehen.

Wegen widersprüchlichen und verwirrenden Diskussionen zum Thema sank allerdings das Vertrauen vieler Anwender in diese Technik (siehe hierzu auch ‚Warum verwendet CyberGhost MD5 für HMAC?‘), eine im sensiblen Bereich der Datensicherheit beinahe ebenso folgenreiche Verunsicherung wie tatsächlich existierende Sicherheitslücken. Wir haben uns deshalb entschlossen, zukünftig den Authentifizierungs-Algorithmus SHA256 zu verwenden. Die Aktualisierung der Server von HMAC-MD5 zu SHA256 erfolgt am Donnerstag, 2. November 2017.  Read More

© 2017 CyberGhost